kfmv_Startup_Double_40_0299_RGB_300dpi
Profitieren Sie von Unterstützung in Bildung und Beruf

17. September 2015

Zur Übersicht

Investitionen in Mitarbeitende – die Lohnforderungen des Kaufmännischen Verbandes

Den Binnenmarkt gilt es durch positive Signale an Mitarbeitende und Konsumenten zu stärken. Es ist zentral, in Fachkräfte zu investieren und Leistungsträger in den Firmen zu halten. Der Kaufmännische Verband fordert daher Raum für Lohnerhöhungen, wobei er die Situation je nach Entwicklung in einzelnen Branchen und individueller Unternehmenssituation differenziert einschätzt. Die Unternehmen sind aufgerufen, den vorhandenen Spielraum auszuschöpfen. Die Bereinigung von Lohnungleichheiten zwischen den Geschlechtern muss dabei eine Selbstverständlichkeit sein.

Die Unsicherheiten in der EU und der anhaltend starke Franken fordern die Schweizer Wirtschaft nach wie vor. Umso wichtiger ist es, das Vertrauen der Mitarbeitenden und der Konsumenten in die künftige Entwicklung zu stärken. Damit kann die Binnenkonjunktur weiterhin als Wachstumsstütze fungieren. Voreilige Beschlüsse, die negative Auswirkungen auf den Arbeitsmarkt und die Konsumentenstimmung haben, sind zu vermeiden. Aufgrund der Frankenstärke bereits getroffene Schritte müssen mit Bedacht und unter Einbezug der Mitarbeitenden umgesetzt, kontinuierlich auf ihre Notwendigkeit überprüft und bei Unwirksamkeit eingestellt werden. Der frühzeitige und direkte Einbezug der Sozialpartner wie den Kaufmännischen Verband ist wichtig und wirkt vertrauensbildend.

Für den Kaufmännischen Verband steht die Sicherung von Arbeitsplätzen an erster Stelle. In Branchen und Unternehmen mit einer stabilen Entwicklung sind Lohnerhöhungen jetzt angebracht. Erforderlich sind vor allem Investitionen in Fachkräfte und langjährige Mitarbeitende sowie Leistungsträger.

Für Schweizer Firmen liegen die Chancen in ihrer Innovationskraft. Der künftige Erfolg beruht zu einem wesentlichen Teil auf der Qualität der Mitarbeitenden eines Unternehmens. Deren Wissen und Erfahrung haben einen konkreten Einfluss auf die Geschäftsentwicklung. Das Know-how von Schlüsselpersonen muss im Unternehmen gehalten und ausgebaut werden. Die aktuellen Herausforderungen sind nur gemeinsam mit den Mitarbeitenden zu bewältigen.

Kontakt