kfmv_Startup_Double_40_0299_RGB_300dpi
Profitieren Sie von Unterstützung in Bildung und Beruf

21. Oktober 2014

Zur Übersicht

Berufsausbildung wird honoriert

Die Vertragspartner des Gesamtarbeitsvertrages von Coop haben eine Erhöhung der Lohnsumme um 1 Prozent vereinbart. Darin enthalten ist auch eine Erhöhung der Referenzlöhne. Damit wird für den KV Schweiz die Wertigkeit der Berufslehre gestärkt.

In den Lohnverhandlungen mit Coop gelang es, die Referenzlöhne für Mitarbeiter/innen mit einer Berufsausbildung um 100 Franken anzuheben. Damit setzt Coop ein deutliches Zeichen dafür, dass die Berufslehre auch im Detailhandel einen hohen Stellenwert besitzt, was der KV Schweiz sehr begrüsst.

Insgesamt konnten die Angestelltenorganisationen mit Coop eine Erhöhung der Lohnsumme um 1 Prozent aushandeln. Angesichts der anhaltend guten Unternehmensergebnisse von Coop ist dieses Ergebnis aus Sicht des KV Schweiz eher enttäuschend.

Der Lohnabschluss wird nebst dem KV Schweiz von den Gewerkschaften Unia, Syna/OCST und dem Verband der Angestellten Coop ausgehandelt und unterzeichnet.

Kontakt

media_Karin_Oberlin_2013
Karin Oberlin

Leiterin Sozialpartnerschaft,
Telefon 044 283 45 54