kfmv_Startup_Double_40_0299_RGB_300dpi
Profitieren Sie von Unterstützung in Bildung und Beruf

09. September 2016

Zur Übersicht

Arbeitskompetenz 4.0 – Neuer Zertifikatslehrgang

Die KV-Bildungsgruppe, Tochter des Kaufmännischen Verbandes, startet zusammen mit Arbeitgeber Banken, dem Arbeitgeberverband der Banken in der Schweiz, sowie dem CYP den Weiterbildungslehrgang „Arbeitskompetenz 4.0“ – damit sollen ältere Mitarbeitende gestärkt und zusätzliches Potenzial für den Schweizer Arbeitsmarkt erschlossen werden.

Die technologischen Entwicklungen, wie z.B. die Digitalisierung, und der damit einhergehende strukturelle Wandel sind feste Bestandteile der neuen Arbeitswelt und werden Branchen und Geschäftsmodelle weiter verändern. Diese Herausforderungen haben auch Auswirkungen auf die vom Arbeitsmarkt geforderten Kompetenzen der Arbeitnehmenden. Um insbesondere ältere Angestellte in diesem Wandel zu unterstützen, haben die Schulen des Kaufmännischen Verbandes zusammen mit dem Verband Arbeitgeber Banken und dem CYP – das Kompetenzzentrum für modernes Lernen der Schweizer Banken – den Zertifikatslehrgang „Arbeitskompetenz 4.0“ entwickelt und heute lanciert.

Der neue Lehrgang richtet sich an erfahrene Mitarbeitende aus dem kaufmännisch-betriebswirtschaftlichen Umfeld. Die Teilnehmenden bilden sich in den Bereichen Digitalkompetenz und Selbstmanagement weiter. Die Weiterbildung umfasst zudem eine Potenzialanalyse sowie ein Entwicklungscoaching in Bezug auf die in Zukunft geforderten Kompetenzen von Arbeitnehmenden. Der schweizweit angebotene Kurs umfasst rund 180 Lernstunden und startet zum ersten Mal im April 2017 in Zürich.

Analyse zu den Auswirkungen von Offshoring und Digitalisierung auf den Arbeitsmarkt

Der Kaufmännische Verband analysiert 2016 die Auswirkungen von Offshoring und Digitalisierung auf das kaufmännisch-betriebswirtschaftliche Umfeld. Auf Basis der Schlussfolgerungen soll aufgezeigt werden, wie sich die Berufsbilder aufgrund der Digitalisierung und des Offshoring verändern und sich das Weiterbildungssystem im Bereich der höheren Berufsbildung weiterentwickeln muss, damit Angestellte in kaufmännisch-betriebswirtschaftlichen Berufen arbeitsmarktfähig bleiben. Mit dem Lehrgang erfolgt ein erster Schritt in diese Richtung. Die ersten Studienergebnisse werden im Herbst 2016 kommuniziert.